Was ist ein Peser

Als Kind des Ruhrgebiets verwendet man ab und zu Ausdrücke, die sehr speziell sind. So auch der Ausdruck „pesen“. Pesen bedeutet laufen, sich beeilen.

Besonders im Zusammenhang mit kleinen Kinder wird häufig gesagt: „Pes hier nicht so rum.“ So ganz fremd ist das Wort im Laufsport ja auch nicht, wird doch gerne mal von Pace geschrieben. 😉

In meinem Peser-Blog informiere ich euch über meine aktuellen Wettkämpfe, erzähle über die Erfolge und Leiden in meinen Läufen und welche Ausrüstung ich zurzeit nutze.

Wie alles anfing

Zum Laufen habe ich Ende 2014  zurückgefunden. Nach dem ich im Jahr 2008 schon einmal ein Marathon in Köln gelaufen bin, wurden die Laufschuhe danach nicht mehr regelmäßig genutzt. Wie und Warum ich wieder mit dem Laufen begonnen habe? Der New York Marathon 2014.

Hier soll es aber nicht nur um Erfolge im Sinne von Bestzeiten gehen, sondern Ziel ist es auch, weitere Menschen für den Laufsport zu begeistern. Raus zu gehen und zu laufen, statt vor dem Computer oder Fernsehen zu hängen. Anders ergeht es mir auch nicht. Auf der Arbeit sitzen wir lange vor dem Computer und die Bewegung wird auf das Nötigste reduziert. Wir werden bequem. Nach der Arbeit direkt auf die Couch. Und plötzlich ein Schmerz im Rücken.

Bewegung ist wichtig für unseren Körper, für unsere Gesundheit. Und da wir nur ein Leben besitzen, sollten wir die Zeit nutzen und soviel wie möglich für unsere einziges Leben tun. Und da spielen Bewegung und gesunde Ernährung eine große Rolle.

Wenn es erfolgreich ist, werde ich gerne die eine oder andere Anekdote, Neuigkeiten, Kategorie hinzufügen.