New York City Marathon 2015 – Der Startschuss

Der New York Marathon 2015 fand am 1. November statt. Nicht mit mir, aber ein Freund von mir lief den Marathon durch die fantastische Stadt. Um zu schauen, mit welcher Zeit er ins Ziel läuft, schaute ich mir den Live-Stream im Internet an.

Ich sah die Massen an Läufern ins Ziel kommen und in mir wuchs die Wunsch ebenfalls wieder einen Marathon zu laufen.

Bereits 2008 bin ich in Köln einen Marathon gelaufen. Mit 04:31:14 hatte ich damals mein Ziel unter 4 Stunden laufen sehr stark verfehlt. Anschließend lief ich noch zwei mal den Halbmarathon in Berlin. Mit Zeiten von 1:50 und 1:57 trotz unkoordinierten bis gar keinem Training, doch sehr ordentlich.

Doch mit der Familiengründung, dem Heranwachsen der Kinder und einer Hausrenovierung schlief die sportliche Bewegung komplett ein. Zum Glück zeigte mein Körper dies nicht und ich konnte mein Gewicht halten. Somit hatte ich eigentlich auch keinen wirklichen Grund wieder anzufangen.

Ich sah also nun die glücklichen Läufer auf den letzten Metern und fragte mich mit jeder Zielankunft, warum ich gerade vor dem Computer sitze und mich nicht bewege. Die Motivation stieg mit jeder Minute und mit jedem Finisher.

Ich fing an zu recherchieren. Welche Marathon ist im Herbst und bietet somit genug Zeit für die Vorbereitung? Da mein Schwager in Berlin wohnt, wäre das doch eine gute Option.

Es war der 1. November. Einen Tag später lief die Anmeldephase für den Marathon ab. Da es jedes Jahr in Berlin ein Losverfahren gibt, startete ich den Versuch. Gleichzeitig meldete ich mich zum 35. Vattenfall BERLINER HALBMARATHON am 29. März an.

Der Startschuss war gemacht. Jetzt hieß es raus und trainieren. Bis zum März bis Berlin.

Wie es mir beim Halbmarathon erging? Hier lesen

Fotoquelle: Shutterstock